Mai

Sonntag, 15. Mai, 15.30-17.30 Uhr

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

Gleichzeitiges Leistungsereignis

Anlässlich der Internationaler Museumstagdas Netzwerk des Kunstmuseums Mendrisiotto - MAM Netzwerk präsentiert die neue Produktion Ariella Vidach AiEPZeitgenössisches MAMdie für diesen Anlass geschaffen wurden und die Zusammenarbeit mit der FEAST TANZEN.
Zeitgenössisches MAM  ist eine phygitale (physische und digitale) Tanzperformance, die einen Moment der Verbindung in Echtzeit entwickelt und das bereits bestehende Kooperationsnetzwerk zwischen den fünf Museen - Museo Vincenzo Vela, m.a.x. museo, Teatro dell'architettura, Museo d'arte Mendrisio, Pinacoteca cantonale Giovanni Züst - auf die Welt und digitale Visionen ausweitet.
Die Performance, die im Laufe des Nachmittags mehrmals in einer Schleife wiederholt wird, zeigt fünf Performer, die gleichzeitig in den Museen des MAM-Netzwerks tanzen, eingerahmt von Mobiltelefonen und visualisiert über das Internet in einer einzigen Komposition.
Konzept und Ausrichtung Claudio Prati und Ariella Vidach
Choreographie Ariella Vidach
Darsteller Enzina Cappelli, Sofia Casprini, Federica D'Aversa, Andreyna De La Soledad, Rossella Del Vecchio


Für Informationen und Reservierungen, klicken Sie HIER

Donnerstag, 19. Mai, 10.30 Uhr.

PRESSEKONFERENZ:

Gianfredo Camesi
Vom Raum zur Zeit

Davide Cascio
Chaosmos

Samstag, 21. Mai, 17.00 Uhr

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG:

Gianfredo Camesi
Vom Raum zur Zeit

Davide Cascio
Chaosmos

Sonntag, 22. Mai, 18.15 Uhr.

KONZERT:

JAZZ ON SHOW

KONZERT:

Nguyên Lê, Gitarre
Baiju Bhatt, Geige
Valentin Conus, Saxophon

Drei Musiker mit sehr unterschiedlichem kulturellem Hintergrund (Vietnam, Indien und die Schweiz), angeführt von einem der wichtigsten Gitarristen der internationalen zeitgenössischen Szene, dem französisch-vietnamesischen Nguyên Lê, einem meisterhaften Interpreten, der sich der Zusammenarbeit mit Musikern wie Carla Bley, Randy Brecker, Trilok Gurtu, Steve Lacy, Dee Dee Bridgewater, Quincy Jones, Peter Erskine, Paolo Fresu, John McLaughlin, Michel Petrucciani, Enrico Rava und Herbie Hancock rühmen kann. Zusammen mit dem Geiger Baiju Bhatt und dem Saxophonisten Valentin Conus wird er mit Improvisationen, die von den ausgestellten Werken inspiriert sind, einzigartige Klänge erzeugen und den Ausstellungsort in einen geistigen, intimen und mystischen Raum verwandeln. Das Publikum kann der Veranstaltung im Sitzen beiwohnen (auf dem Boden auf eigens dafür vorbereiteten Kissen oder auf seitlich platzierten Stühlen), so dass eine vollständige physische und klangliche Vertiefung zwischen Musik und Kunstwerken möglich ist.

Das Ticket (20 CHF/Euro) beinhaltet den Eintritt in die Davide Cascio Ausstellung und das Konzert auf nicht nummerierten Plätzen. Die Plätze sind begrenzt: eine Reservierung wird dringend empfohlen unter 058.688.33.50 oder per E-Mail: museo@mendrisio.ch

Juni

Sonntag, 12. Juni, 11.00 Uhr

HAUS PESSINA - FOTOAUSSTELLUNG

VERNISSAGE 

Stefano Galli 

Körper und Seele

Juli